Umzug nach Hause

Aufgrund eines schlimmen Unfalls oder einer schweren Erkrankung landen die meisten Menschen im Krankenhaus. Doch was passiert nach der Zeit in der Klinik? Wenn ein selbständiger Alltag nicht mehr möglich ist? Unsere Patienten wollen keinesfalls in ein Heim abgeschoben werden. Sie möchten in ihren eigenen vier Wänden leben oder in einer familiären Wohngemeinschaft betreut werden.
Doch vor diesem Schritt gilt es, viele Hürden aus dem Weg zu räumen. Deshalb bieten wir den Angehörigen die größtmögliche Hilfe, damit sie sich um ihre Liebsten kümmern können anstatt sich mit bürokratische Dingen rumschlagen zu müssen.

Unser Überleitmanager steht Ihnen bei all Ihren Fragen zur Seite und besucht Ihren Angehörigen bereits in der Klinik oder Zuhause.

Wir helfen Ihnen dabei, eine geeignete Wohnung für die Pflege Ihres Angehörigen zu finden oder informieren Sie über (geförderte) Umbaumaßnahmen im eigenen Zuhause.

Wir besuchen Sie bereits in der Klinik und im Rehabilitationskrankenhaus und sprechen mit den dortigen Ärzten, Pflegekräften und Sozialen Diensten über Ihre Zukunft.

Wir halten engen Kontakt mit dem Hausarzt oder helfen dabei, einen neuen zu finden.

Wir unterstützen Sie bei den Anträgen bei den Kranken- und Pflegekassen.

Wir halten engen Kontakt zu medizinischen Versorgern, die die notwendigen Geräte, ein Pflegebett oder einen Rollstuhl zur Verfügung stellen.

Wir arbeiten Hand in Hand mit Physio- und Ergotherapeuten zusammen, damit Ihr Angehöriger die beste Pflege und Betreuung erhält.

Sprechen Sie uns an! Wir behalten für Sie den Durchblick, wenn Ihr Angehöriger von der Klinik nach Hause entlassen wird. Damit Sie die Zeit haben, sich um die wichtigen Dinge im Leben zu kümmern.